DIE GROSSE SAHARA TOUR

  • Content
  • Content
  • Content
  • Content
  • Content
  • Content
  • Abfahrt :
  • Länge :
  • Länge :
  • Erforderliche Erfahrung :
  • Highlights :
  • die Stadt Dakhla
  • 9 Tage mit 7 Tage Motorradfahren
  • 10% Pfad und Sand, 90% Straße
  • Erfahrene Motorradfahrer
  • Die Stadt Dakhla, Trip über die südmarokkanische Wüste, Surforte in der Nähe von Agadir, Paradise Valley, Felsentore beim Legzira Beach, Lagunen von Oualidia

  • Tour Kalender: Kalender, oder oder individuelle Daten und Reiseplan auf Anfrage!

JETZT BUCHEN


Während dieser Motorradtour von 9 Tagen überwinden wir fast 2000 km und queren die südmarokkanische Wüste und die wunderschönen Küstenwege des Atlantiks. Auf der einen Seite erleben Sie die Weite der Wüste, auf der anderen bildet die Atlantik die Kulisse, während wir von Dakhla Richtung Norden aufbrechen. Wir werden die Städte Laayoune und Tan Tan sehen, die weißen Strände in der Nähe von Mirleft erkunden, das weltberühmte Surfing über Agadir besuchen und die kurvenreichen Küstenwege von Dakhle nach Casablanca in Angriff nehmen.

Es bietet uns die Möglichkeit, die weniger besuchten Stellen von Marokko im Rahmen eines organisierten Motorradabenteuers zu erkunden, was sicherlich eine unvergessliche Tour sein wird.

Tag 1 : Ankunft
Sie kommen am Flughafen von Dakhla an, wo Ihnen ein Transfer ins Hotel organisiert wird. In Anhängigkeit Ihrer Ankunftszeit können Sie sich vor dem Abendessen umsehen, am Pool entspannen oder Kite Surfen. Sie treffen dort Ihren Reiseführer, bekommen ein kurzes Briefing, erledigen einige vor dem Start notwendige Formalitäten und bekommen Ihr Willkommens-Paket.

Tag 2 : Dakhla – Boujdour (ca. 350 km)
Wir brechen nach Norden entlang der Küste auf der Bundesstraße auf, von der Wüste auf der einen und dem Ozean auf der anderen Seite umgeben. Diese widersprüchliche Kulisse gewährt ein einzigartiges Erlebnis, da der Weg zwischen langen Geraden und kurvigen Strecken wechselt. Unsere erste Nacht verbringen wir in Boujdour, wo Sie sich in einer Zeitreise fühlen werden.

Tag 3: Boujdour – Laayoune (ca. 194 km)
Die kurze Strecke an diesem Tag läßt uns eine Menge Zeit, für Fotos anzuhalten, während wir unseren Weg nach Norden Richtung Laayoune weiterverfolgen. Diese Strecke bietet auch wunderschöne Landschaften mit einem kurzen Blick auf ein Schiffswrack.

Tag 4: Laayoune – Tan-Tan (ca. 320 km)
Unser Aufstieg in den Norden wird durch die Küstenroute und den schönen Nationalpark Khenifiss in Richtung Tan-Tan fortgesetzt, wo wir für eine Pause anhalten und einige von den zahlreichen in dieser Gegend lebenden Vogelarten sehen werden. Wir fahren weniger als 100 km von den Kanarischen Inseln entfernt. Bei der Einfahrt in Tan-Tan bleiben wir für das gewöhnliche Foto vor den berühmten Kamelstatuen stehen.

Tag 5: Tan-Tan – Mirleft (ca. 220 km)
Unser Weg von Tan-Tan führt uns etwas in das Land hinein. Am Nachmittag fahren wir über kurvige Routen durch die Gebirgsgegend wieder Richtung Küste bei Sidi Infi. Wir machen einen Abstecher, um die alte Festung der französischen Fremdenlegion bei Fort Bou Jerif anzusehen und uns in leichtem off-road Motorradfahren auszuprobieren. Auf dem Weg zu unserer Unterkunft für diese Nacht besuchen wir den Strand Legzira, um unter den Felsentoren des Strandes zu fahren.

Tag 6: Mirleft – Imi Ouaddar (ca. 170 km)
Unser Weg ab Mirleft besteht aus kleinen und meist leeren Strecken, bevor es in auf der Bundestraße Richtung Agadir weitergeht. Wir fahren am Nationalpark Souss-Massa vorbei und entlang der wunderschönen Küstenrouten Richtung Süden. Nach Agadir fahren wir über Berge, um das weniger bekannte Paradise Valley zu erkunden. Dort lassen wir unsere Motorräder für einen kurzen Spaziergang stehen, um die natürlichen Wasserbecken im Tal zu erreichen, wo man entweder schwimmen oder nur mit einem frischgepressten Orangensaft oder Tee entspannen kann. Dann erreichen wir unser Hotel, wo wir neben dem Lagerfeuer am Strand in der Nähe des Surfhauses zu Abend essen.

Tag 7: Imi Ouaddar – Oualidia (ca. 340 km)
Die heutige Etappe umfasst Motorradfahren an den kleineren Küstenwegen Richtung Oualidia. Wir werden die Möglichkeit haben, die Ziegen beim Naschen am Arganbaum zu erspähen, bevor wir den wunderschönen Strand Essaouira erkunden. Wir erreichen mehrere Nationalparks mit atemberaubenden Kulissen bevor wir bei den Lagunen ankommen, wo Sie die Landschaft und frische Meeresfrüchte zum Abendessen genießen können.

Tag 8: Oualidia – Casablanca (ca. 190 km)
Für die letzte Etappe unserer Reise starten wir nicht früh. Wir nutzen den Morgen um an der Küste zu wandern und die uns Austernzucht anzusehen. Zu Mittag werden wir mit dem Boot auf die verlassene Halbinsel gefahren, wo uns frisch gegrillter Fisch und Krebs mit marokkanischem Salat und Brot serviert wird, um das hinter uns gelegene lange Motorradabenteuer abzurunden. Nach dem Mittagessen brechen wir über die Küstenwege nach Casablanca auf und halten das letzte Mal in der alten portugiesischen Stadt El Jadida für eine Pause. Dann fahren wir zurück in unser Hauptquartier, um die Motorräder zurückzugeben, bevor Sie wieder für ein Abschlussbriefing und Ihr Abschiedspacket ins Hotel gefahren werden. Dies ist die letzte Möglichkeit, Fragen zu stellen und/oder Ihren Reiseführer auf ein Getränk einzuladen.

Tag 9: Abfahrt
In Abhängigkeit vom Zeitpunkt Ihres Fluges können Sie noch entspannen oder die Stadt erkunden. Das im Voraus vereinbarte Pick-up Service fährt Sie zum Flughafen. Sie werden Sich sicher noch mehr Reisen in Marokko für die Zukunft wünschen.

Preis pro Fahrer (Doppelzimmer)
BMW F 700 GS 2 850 EUR
BMW F 800 GS 2 950 EUR
BMW R 1200 GS 3 050 EUR
Für die Passagiere 1 300 EUR
Einzelzimmerzuschlag 280 EUR

Minimale Anzahl der Teilnehmer : 3

Die Tour beinhaltet :

0 0
X